2020

Café International

Begegnung

Café International

Unser erstes Projekt, das von einem Geflüchteten geleitet wird!

Wir sprechen diesmal die Familien von Geflüchteten und einheimischen Teilnehmern an, indem wir ihnen Raum für Austausch und Kreativität schaffen.

In Gesprächen mit beiden Gruppen aus  unseren Vorgängerprojekten zeigte sich, dass immer wieder unausgesprochen implizite traditionelle Vorstellungen von Zusammengehörigkeit und Verpflichtungen gegenüber der eigenen Familie und von entsprechendem Wohlverhalten mit eher offenen westlichen Familienmodellen kollidierten, bisweilen emotional kontrovers ausgetragen: „Heilige Familie versus Wohn-/Lebensgemeinschaft in Patchwork-Konstellationen“.

Der Bearbeitung dieser unterschiedlichen Erfahrungen von Familienmitgliedern in ihren unterschiedlichen Rollen wollen wir Raum geben, indem wir behutsam Sprechsituationen und Gelegenheiten schaffen, in denen sich alle Teilnehmer sicher fühlen und Verständnis füreinander entwickeln vor dem Hintergrund unterschiedlicher gesellschaftlicher Normen und Traditionen.

Die Teilnehmer überwinden kulturelle Hürden, indem sie sich gegenseitig als Familienmitglieder kennenlernen und voneinander lernen. Sie entdecken gemeinsame Interessen in sehr unterschiedlichen Lebenssituationen. Das wird dem inklusiven Anspruch unserer Kulturarbeit gerecht.

Unser Erzählcafé zum Thema: Familie über alles? Antworten,
Erfahrungen, Austausch. Entspannt bei Kaffee und Kuchen.

Von Binational bis biodeutsch.
Heilige Familie versus Wohngemeinschaft im Patchwork.

Erzählen Sie uns ihre Geschichten, wie sie Familie erleben,
und was Ihnen heilig ist. Lassen Sie sich überraschen

vom Verständnis anderer Kulturen.

Förderer

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

LAG Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V.

Kooperationspartner

Betreuergruppe Hafenschule rechtes Weserufer

Kulturbüro der Stadt Minden

Weserkolleg Minden

Café der Kulturen

Herder-Gymnasium der Stadt Minden

Leitung

Mohamed Ghneem, Mindener Politikwissenschaftler aus Damaskus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.