KOOPERATIONEN & NEWS

Aktuelle Meldungen

02.07.2018

Comedy Slam

„Martini um 12“: Zweifacher deutscher Meister und U20-Meister kommen zum ersten Mindener Comedy-Slam

Strahlender Sonnenschein und viele gut gelaunte Zuschauer bildeten eine schöne Kulisse für den ersten Comedy-Slam in Minden am Poos zwischen Kaufhaus Hagemeyer und dem Beginn der Bäckerstraße. Slam-Master Peter Küstermann und Slam-Masterin Anna Sophie Malecha moderierten diesen Dichterwettstreit um den Pokal des besten Wortpoeten.

Im Anschluss fand ein Workshop im Victoria Hotel statt. 

15.06.2018

BÜZaubernde Momente

Kalender der Drogenhilfe ab Ende Juli verfügbar!

Schon seit 2010 kooperieren der Drogenhilfe Minden e.V. und das Kulturzentrum BÜZ sehr erfolgreich miteinander. In dieser Zeit wurden viele spannende Sonderkonzerte mit hochkarätigen Musikern durchgeführt. Einige dieser besonderen Momente wurden jetzt in einem Kalender festgehalten: BÜZaubernde Momente!

Sie können den Kalender ab dem 27.07.2018 zum Non profit-Preis für 10,- € erwerben. Entweder im BÜZ-Büro und auf dem Stand der Drogenhilfe Minden e.V. während der Weserlieder am 27. und 28.07.2018.

Wer mag, kann vorher schon mal einen Blick in den Kalender werfen.

Enjoy!

18.05.2018

U20 OWL Meisterschaft

Mindenerin gewinnt!

Daniela Sepehri, die für Minden gestartet ist, hat die diesjährige U20 OWL Meisterschaft gewonnen, nachdem sie bereits dreimal in den letzten Jahren den zweiten Platz belegt hatte. Damit ist Daniela nicht nur diejenige, die an den meisten U20 OWL Meisterschaften teilgenommen hat, sondern auch die, mit den meisten Podiumsplätzen.

Wir graturlieren!

14.02.2018

Vielfalt macht stark!

Herder-Gymnasium Minden und Kulturzentrum BÜZ unterzeichnen Kooperationsvertrag

Schulleiterin Heike Plöger und Kunstlehrerin Silke Schulte-Schulenberg vom Herder-Gymnasium präsentierten am 8. Februar anlässlich der Vernissage zu "In der Ferne daheim" stolz den frisch unterzeichneten Kooperationsvertrag mit dem Kulturzentrum BÜZ, in dem beide Seiten ihre Zusammenarbeit im kulturellen Bereich weiterhin festlegen.

Diese Kooperation soll die Schüler unter dem Motto „Vielfalt macht Stark“ zu einem eigenverantwortlichen und verantwortungsvollen Verhalten in der Gesellschaft anhalten und die eigenen Fähigkeiten und Talente fördern.

Pressestimme
In der Ferne daheim: Schüler präsentieren ihre Mailart-Kunstwerke 
(Quelle: MT, 14.02.2018)

 

 

Andreas Schöneberg (2. Vorsitzender des Vereins für Kultur und Kommunikation e.V.), Peter Küstermann (Projektleiter), Silke Schulte-Schulenberg (Kunstlehrerin) und Heike Plöger (Schulleiterin) freuen sich über den Kooperationsvertrag

05.04.2018

Slam-Sieg mit speziellem Big Mac

Nach der erfolgreichen Premiere auf dem Meller Herbstfest startete der nächste Poetry Slam an der Ratsschule. Am Weltfrauentag führten Slammasterin und Deutschlehrerin Marietta Vortkamp mit Slammaster Peter Küstermann aus dem Mindener Kulturzentrum BÜZ durch den Abend. Das BÜZ ist Kooperationspartner der Ratsschule für den Bereich kulturelle Bildung.

Den ganzen Artikel können Sie auf der Website der Ratsschule Melle lesen.

05.04.2018

Zur Kooperation von Schule und kulturellem Bildungspartner

Die Projekte "Neue Heimat - Neue Chance“ und „Vision 2027“

Die Projekte "Neue Heimat - Neue Chance“ und „Vision 2027“ halfen den Schülerinnen und Schülern aus unserer DAZ-Klasse, sich ihrer Möglichkeiten in Deutschland bewusst zu werden. Weiterhin gab es ihnen Antrieb, außerschulische Angebote wahrzunehmen, und sich dabei noch einmal wieder besonders der Sprache in ihrer neuen Heimat zu widmen.
Niederschwellig und spielerisch wurde ihnen Spracherlernen angeboten, streßfrei und mit viel Spaß, das motivierte sie zur aktiven Teilnahme.

Mittel- bis langfristig erhalten sie so eine bessere Chance, am deutschen Bildungssystem zu partizipieren. Ein Schüler an dem Schreibprojekt äußerte, “Ich möchte unbedingt meinen Realschulabschluss machen, um eine gute Ausbildung zu bekommen.“

Auch unsere kürzlich erst zugereisten rumänischen Flüchtlinge wurden durch das bildnerische Mailart-Angebot angeregt zum Nachdenken über ihren Status Quo und über die Frage, ob sie ihre Zukunft in einem fremden Land verbringen wollen – oder aber in ihrer alten Heimat.

Beide Projekte gehören in die Sparte der Zusammenarbeit von schulischen und außerschulischen Bildungsträgern; sie stellen für die Ratsschule einen weiteren Schritt dar auf dem Weg zu dem vom Schulvorstand beschlossenen Kooperationsvertrag mit dem Kulturzentrum BÜZ.

Bedeutend an dieser Kooperation ist für die zugewanderten Schülerinnen und Schüler vor allem, dass sie sich als zugehöriger Teil der deutschen Einwanderungskultur erfahren. Hier arbeitet das Kulturzentrum BÜZ an einer wichtigen Schnittstelle, indem es Flüchtlinge aus verschiedenen Kulturen und Schulen in gemeinsamen Treffen zusammenführt.

Marietta Vortkamp (Lehrerin für Kunst und Deutsch)
Sebastian zur Heide (Lehrer für Deutsch als Zweitsprache)
Ratsschule Melle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen